BART FÄRBEN? – JA, ABER RICHTIG!

BART FÄRBEN? – JA, ABER RICHTIG!

Es gibt unterschiedliche Gründe warum Männer schon mal mit den Gedanken gespielt haben, ihren Bart zu färben.

  1. Der Bart hat oft nicht die gleiche Farbe wie das Kopfhaar. Woran liegt das?

    Der menschliche Körper ist von verschiedenen Haartypen bedeckt. Es gibt die langen, eher weichen Haare auf dem Kopf, ebenso weiche, aber viel kürzere Haare an Armen und Beinen und den restlichen großflächigen Körperstellen und es gibt die derbe Behaarung wie sie im Schambereich, an den Augenbrauen oder als Bart auftritt. Nicht selten können diese Haare nicht nur in der Struktur unterschiedlich sein, sondern auch in der Färbung. Grund dafür sind die unterschiedlichen Strukturen der Haare. Das ist für einige Männer Grund genug die Bartfarbe dem Kopfhaar anzupassen.

  2.  Andere Männer bekommen graue Haare im Bart und möchten einfach jünger wirken.

  3. Ein dritter Motivationgrund ist die Bartfülle. Dunklere Bärte wirken oft voller als hellere Barte.

Wie aber färbt man nun erfolgreich seinen Bart? Bevor Du den Pinsel schwingst hier erläutere ich Dir die wichtigsten dos and don´ts!

  1. Übertreibe es nicht und fange lieber sanft an! Deine Bartfarbe sollte immer zu Deinem Typ und Hautton passen. Wähle also nicht gleich die dunkelste Farbe. Das sieht unatürlich und eher albern als männlich aus.
  2. Barthaare sind oft unter 10mm lang. Das bedeutet: Deine Barthaare wachsen sehr schnell. Die Haarfärbung wächst entsprechend innerhalb weniger Tage wieder raus und ein Ansatz ist sichtbar
  3. Benutze nur für das Barthaar konzipierte Haarfarben. Diese sehen am natürlichsten aus und auch das Rauswachsen ist oft weniger krass. Ausserdem hat das Barthaar eine andere Sturktur als das Kopfhaar und nimmt eine klassische Haarfarbe anders an.

 

Was benötigst Du genau zum Bart färben?

Du benötigst nicht viel, sondern nur die richtigen Produkte!

  • Bartfärbemittel mit dem  Farbton, der zu Deinem Typ passt
  • Einen Kamm und Färbepinsel
  • Schutzhandschuhe
  • eine Hautschutzcreme, die Deine Gesichtshaut und Haut am Hals vor Anfärbungen schützt.

So wählst Du das richtige Bartfärbemittel!

Es gibt unterschiedliche Hersteller mit unterschiedlichen Produkten. Die für mich am natürlichsten wirken Barthaarfarben sind von JUST FOR MEN. Darüber hinaus lassen sich die Farben sehr gut auftragen und haben nur eine kurze Einwirkzeit.

bildschirmfoto-2017-02-12-um-16-55-57

Die professionelle Durchführung

  • Trage immer Handschuhe und schütze die umliegende Haut mit einer Hautschutzcreme. Schütze ebenso Deine Kleidung. Trage, wenn nötig ein altes T-Shirt.
  • Rühre das Färbemittel unmittelbar vor der Benutzung an
  • Mit hilfe eines Pinsels und Kamms verteile die Farbe gleichmäßig in den Bart
  • Beachte die vorgebene Einwirkzeit. Wenn Du diese massiv überschreitest, kann es zu unvorhergesehenen Ergebnissen kommen. Zu dunkle oder gar ungleichmäßge Färbung sind die Folge. Dies kannst Du nicht wieder korrigieren.
  • Shampooniere die Farbe gründlich aus dem Bart. Reste können weiter wirken oder zu Hautirritationen führen
  • Pflege das Haar anschliessend mit einem hochwertigen Bartöl

Fazit:

Deinen Bart zu färben ist kein Hexenwerk. Allerdings ist für mich immer weniger mehr! Nicht jeder möchte wie Harald Glööckler aussehen. Also auf geht es.


Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann hinterlasse gern einen Kommentar und folge mir auf meinen Netzwerken.

1462139321_social_media_logo_facebook

1462139119_social_media_logo_instagram

1462139110_social_media_logo_twitter

Vielen Dank!


 Hier gehts zum Barber-Trends Shop:

Bildschirmfoto 2016-01-03 um 20.29.05

GET A BETTER BEARD AND HAIRSTYLE

DER BARBER TRENDSETTER


Welcher Bart passt zu Deiner Gesichtsform? Hast Du Deine Bartform gefunden? Nehme jetzt an meinen Gratis-Typchecks teil und finde es heraus!

  • Welcher Bart passt zu Deiner Gesichtsform?
  • Welche Frisur passt zu Deiner Gesichtsform?
  • Der ultimative Hauttyptest für echte Männer!

Bildschirmfoto 2016-01-24 um 17.12.42


Urheber Titelfoto: Iulia Brovchenko

Barber Trends

Friseurmeister, Friseurtrainer, Typberater, Barber, Blogger